VoIP Probleme

VoIP Telefon: Warum Ihr Netzwerk über die Qualität Ihrer Internet-Telefonie entscheidet

Mit der rasanten Ausbreitung von VoIP Telefonen im deutschsprachigen Raum stoßen immer mehr Unternehmen auf VoIP Probleme. Gespräche innerhalb eines Betriebs brechen ab oder Telefonate mit Kunden und Partnern leiden unter mangelhafter Audioqualität. Oft denken Unternehmer, bei einem anderen VoIP Anbietern die ersehnte Lösung zu finden.

Aber macht ein Wechsel zu einem anderen VoIP Anbieter wirklich Sinn? Was tun, wenn VoIP Probleme weiterhin auftreten? Wie können Sie sich helfen, ohne einen teuren Techniker anzufordern? Das erfahren Sie in diesem Beitrag.

Was ist VoIP?

VoIP – Voice over Internet-Protocol – beschreibt das Telefonieren über das Internet. Anders als herkömmliche Telefonsysteme, die Sprachsignale über Telefonkabel übertragen, werden Ihre Audiodaten mit VoIP über das Internet transportiert. Das bringt Ihnen einige Vorteile:

  • Sie benötigen deutlich weniger Hardware
  • Sie telefonieren deutlich günstiger als per ISDN-Festnetz
  • Sie können flexibel und ortsunabhängig auf Ihr virtuelles Telefonsystem zugreifen
  • Sie können Ihre VoIP-Telefonanlage reibungslos mit vielen weiteren digitalen Lösungen kombinieren

VoIP wird von immer mehr Menschen im privaten und geschäftlichen Bereich verwendet. Neben den bereits erwähnten Vorteilen ist die Abschaltung des in die Jahre gekommenen ISDN-Festnetzes im deutschsprachigen Raum bis 2022 ein weiterer Treiber dieser Entwicklung.

Wie funktioniert VoIP?

Vereinfacht gesagt: Telefonieren Sie über ein VoIP Telefon, werden Ihre analogen Sprachsignale in möglichst kleine Datenpakete konvertiert. Diese Datenpakete werden anschließend über das Internet – wie Sie bereits wissen – an das Endgerät Ihres Gesprächspartners übermittelt. Dort angekommen wird es wieder zu einem Tonsignal zusammengesetzt und per Lautsprecher wiedergegeben.

Der Router, Ihr Netzwerk und der Server Ihres VoIP-Anbieters spielen dabei – neben anderen Komponenten – eine wichtige Rolle. Hakt es an einer oder mehreren Teilen dieser Kommunikationskette, leidet die Qualität Ihres Telefonats darunter. Welche und wieviele dieser Teile in einer VoIP Kommunikationskette vorhanden sind, ist bei jedem Netzwerk verschieden. Aus diesem Grund müssen Sie bzw. Ihr VoIP- oder Netzwerkanbieter bei der Einführung Ihres VoIP Telefons die Security Rules anpassen. Die Security Rules zeigen Ihren Sprachaufnahmen – bzw. den komprimierten Datenpaketen – an, wo und wie sie zu Ihrem Gesprächspartner und wieder zurückfinden.

Aber welche Voraussetzungen müssen Sie erfüllen, um via VoIP telefonieren zu können? Welche Standards müssen Ihre Infrastruktur erfüllen, damit Sie in Ihrem Büro VoIP einrichten können?

VoIP Voraussetzungen: das benötigen Sie für die Internettelefonie

Um reibungslos über das Internet zu telefonieren, müssen Sie eine zuverlässige Breitband-Internetverbindung haben. Für VoIP sind 64 kBit/s die absolute Mindestanforderung. Außerdem benötigen Sie einen Router, der Ihnen eine Verbindung mit dem Internet ermöglicht – der also IP-fähig ist. Diese Anforderung ist wohl die kleinste Hürde, da Sie höchstwahrscheinlich bereits einen solchen Router besitzen, oder einen von Ihrem Internetanbieter bekommen haben.

Haben Sie eine Breitbandverbindung, sollten Sie einen SIP-Trunk installieren. Was ist ein SIP-Trunk? Ein SIP (Session Initiation Protocol)-Trunk ist eine digitale Telefonleitung und gleichzeitig der Begriff für die Computersprache, die Ihnen das Telefonieren per VoIP ermöglicht. Aber auch andere Online-Kommunikationsmethoden, beispielsweise das digitale Fax, funktionieren dank SIP. Nun benötigen Sie noch ein Softphone – also eine Software, mit der Sie über das Internet telefonieren. Hier kommt Ihr VoIP Anbieter ins Spiel.

Sie erfüllen alle VoIP Voraussetzungen aber haben trotzdem noch mit VoIP-Problemen zu kämpfen? Bevor Sie sich nach einem neuen VoIP-Anbieter umsehen oder einen teuren Telefontechniker beauftragen, sollten Sie ein paar Dinge ausprobieren, mit denen Sie Ihr Telefonsystem selbst auf Vordermann bringen können:

Optimieren Sie Ihr Netzwerk mit QoS (Quality of Service)

Wenn Sie und Ihre Mitarbeiter mit dem Internet verbunden sind, passieren verschiedene Daten Ihr Netzwerk. Sie versenden E-Mails, laden Dateien aus dem Internet herunter oder fügen neue Daten in Ihre Cloud ein. Bei einem hohen Datenaufkommen kann die Übertragung schnell ins Stocken geraten. Die Folge ist eine Verzögerung oder ein Abbruch des Datentransfers. Für Ihr VoIP Telefon bedeutet das, dass es Ihre Audiosignale nicht mehr schnell genug transferieren kann. Ihr Gespräch kommt leidet unter Verzögerungen oder bricht zur Gänze ab.

Mit einem QoS (Quality of Service) können Sie verschiedenen Datentypen feste Anteile Ihres Datenvolumens zuordnen. Sie können selbst festlegen, wie viele Kapazitäten für Ihr VoIP Telefon reserviert werden. Wie bei einer Autobahn ordnen Sie Ihren E-Mails, Downloads und VoIP-Telefonanlage eigene Fahrspuren zu. Die Konfiguration eines QoS ist technisch relativ kompliziert, kann aber durch einen kompetenten Techniker über Ihren Router durchgeführt werden. Falls Sie sich selbst am QoS versuchen möchten, empfehlen wir für eine stabile VoIP Telefonanlage mindestens 64 kBit/s, die Sie für die Internettelefonie reservieren.

Nutzen Sie hochwertige Headsets und Geräte

Ihr VoIP Telefon bietet Ihnen die modernste Telefonlösung auf dem Markt. Egal welche Ansprüche Sie an Ihre Telefonanlage haben, mit VoIP und einer soliden Internetverbindung können Sie diese erfüllen. Ein weiterer Vorteil eines VoIP Telefons ist, dass Sie verschiedene Geräte zum Telefonieren nutzen können. PCs, Laptops, Tablets und sogar Ihre alten Festnetztelefonen lassen sich für VoIP einrichten. Wenn Sie aber mit einer mangelhaften Audioqualität zu kämpfen haben, kann es notwendig sein, dass Sie Ihre Hardware aufrüsten.

Moderne Callcenter nutzen überwiegend leistungsstarke PCs und Laptops als VoIP Telefon. Neben der hohen Leistungsfähigkeit dieser Geräte, können Sie auf dem Computer Ihre Telefonate einfacher mit anderen Arbeitsschritten kombinieren. Wie Sie es vielleicht aus dem Homeoffice kennen, können Sie beispielsweise Kundendaten in einem CRM (Customer Relationship Management) bearbeiten oder mit einem Team gemeinsam Pläne bearbeiten. In Kombination mit einem Laptop oder PC sollten Sie unbedingt ein zuverlässiges Headset nutzen. Mit normalen Kopfhörern oder dem Lautsprecher Ihres Geräts, können Geräusche aus Ihrer Umgebung den Gesprächsfluss stören.

Schwache Headsets und kabellose Kopfhörer können leicht die Verbindung zu Ihrem VoIP Telefon verlieren oder den Ton verzerren. Das liegt daran, dass die Geräte auf One-Way-Audio umstellen, wodurch Sprachsignale nur in eine Richtung übertragen werden. Erleben Sie also immer wieder Sprachverzerrungen, kann sich die Investition in ein professionelles Headset für Sie lohnen.

Eine solide Internetverbindung ist die Grundlage für die Qualität Ihrer VoIP Telefonate

Soweit haben Sie die vielversprechendsten Möglichkeiten zur Optimierung Ihres VoIP Telefons kennengelernt, die Sie selbst oder mit einem Telefonsystem-Techniker lösen können. Aber was tun, wenn Sie weiterhin mit VoIP Problemen zu kämpfen haben?

Stellen Sie sich vor, Sie haben moderne PCs oder Smartphones in Ihrem Betrieb, mit denen Sie telefonieren können. Ihre Router sind IP-fähig und Sie haben auch schon einen SIP-Trunk installiert. Sie haben sich ausführlich mit verschiedenen VoIP-Anbietern beschäftigt und sich auch schon für einen entschieden.

Aber bereits in den ersten Wochen mit Ihrem neuen Telefonsystem erleben Sie, dass Ihre Telefonate immer wieder unterbrochen werden. Der hilfsbereite – aber ziemlich teure – Telefon-Techniker Ihres VoIP-Anbieters gibt sich zwar Mühe, aber im Wesentlichen ändert sich Ihre Situation nicht. Was ist der Grund?

Veraltete Internetverbindung als Verursacher von VoIP Problemen

Mit hoher Wahrscheinlichkeit nutzen Sie ein veraltetes Netzwerk. Sie haben zwar einen Internetanschluss, nutzen aber eine Infrastruktur, die den Anforderungen Ihres Betriebs nicht mehr entsprechen kann. Ein Techniker, der sich auf Telefonsysteme spezialisiert hat, kann hier leider wenig bis gar nichts ausrichten.

Bringt Ihr Internet nicht “genügend PS auf die Straße”, können moderne Geräte, teure Techniker, ein Anbieterwechsel und Lösungsansätze wie die Konfiguration eines QoS Ihnen nicht weiterhelfen. Auf der anderen Seite kann der Umstieg auf ein modernes Highspeed-Internet mit einer soliden Infrastruktur viele gängige VoIP Probleme lösen. Wird Ihr Netzwerk spielend mit allen Herausforderungen fertig, können selbst alte Festnetztelefone für Ihre VoIP Telefonie ausreichen und Sie können Ihren VoIP Anbieter nach Kriterien wählen, die sich mehr an Ihrem Tagesgeschäft orientieren.

Vor allem wenn Sie über WLAN mit Ihrem Internet verbunden sind, kann die Verbindung Ihres VoIP Telefons schnell abbrechen. DSL oder Glasfaserkabel sind hier die zuverlässigsten Optionen. Auch als Übertragungstechnologie für Ihr Telefonsystem ist WiFi nicht die optimale Lösung. Wände und andere Signale können hier schnell zum Spielverderber werden.

Aber was, wenn Ihr Internet bereits schnell genug ist und Sie trotzdem noch mit VoIP Problemen zu kämpfen haben? Wie erwähnt, sollten Sie davon absehen, WiFi als Ihre Übertragungstechnologie zu wählen. Wenn Sie ein deutlich stabileres DECT (Digital Enhanced Cordless Telecommunications) Netzwerk nutzen, kann eine unzureichende Zellverteilung ein Grund für Verbindungsprobleme und mangelhafte Audioqualität sein.

DECT Multizellen für reibungslose VoIP Telefonie

DECT ist eine zuverlässige Übertragungstechnologie. Sie ist im Vergleich zu WiFi deutlich weniger Störungsanfällig. Bei Massive Network nutzen wir gerne DECT als Grundlage für solide VoIP Telefonie. Mit DECT nutzen Sie einige Zellen in Ihrem Betrieb, die Sie mit Ihrer virtuellen Telefonanlage verbinden. Telefoniert wird mit einem DECT Telefon oder Laptop – sofern Sie ein Softphone (also eine VoIP Software) installieren.

Leider haben einige Unternehmen das Problem, dass sie zwar DECT nutzen, aber dennoch immer wieder die Verbindung zu ihrem Telefonsystem verlieren. Das liegt daran, dass sie zu wenige Zellen in ihrem Betrieb installiert haben. Verlassen Sie diese Zelle während eines Telefonats, bricht das Gespräch ab. Darüber hinaus sind viele derzeit aktive DECT-Telefone veraltet und verfügen nicht über simple aber essenzielle Funktionen wie die Anrufweiterleitung zu einer anderen DECT-Zelle.

Aus diesem Grund sollten Sie DECT-Multizellen auf Ihrem Betriebsgelände installieren. So ist in Ihrem gesamten Betrieb ein zuverlässiges Telefon-Netzwerk vorhanden und Sie müssen sich nicht über Verbindungsabbrüche ärgern. Auch der Wechsel Ihres VoIP-Anbieters wird hinfällig, da Sie mit einem soliden Netzwerk reibungslos mit VoIP telefonieren können.

Welches Netzwerk macht für Ihren Betrieb am meisten Sinn?

Stehen Sie gerade vor einem Wechsel Ihres VoIP-Anbieters? Oder telefonieren Sie noch nicht über das Internet aber möchten demnächst mit einem zuverlässigen Netzwerk starten?

Massive Network berät Sie kostenlos und unverbindlich. Sie erhalten eine individuelle Beratung und konkrete Anleitung für Ihr Netzwerk, mit dem Sie zuverlässig per VoIP telefonieren können. So können Sie bei Ihrem aktuellen VoIP Anbieter bleiben oder können sich nach einer VoIP Software umsehen, die Ihren Anforderungen am meisten entspricht. Ohne sich Sorgen über mögliche VoIP Probleme machen zu müssen.

Sie möchten mit dem richtigen Netzwerk reibungslos über VoIP telefonieren? Buchen Sie jetzt Ihr kostenloses Beratungsgespräch bei Massive Network!

Schreibe einen Kommentar

Diese Artikel könnten dir auch gefallen: